Share Button

Jahrbuch 1878-mul Buchanfang Zurück Nächste Seite Buchende / 652 Gehe zu Seite Vergrössern Verkleinern Fehler auf dieser Seite melden Seite ist fertig korrigiert Anzahl Korrekturen: 14
Fehler auf dieser Seite melden Bild
Text
Anderes:
Absenden

SAC_Jahrbuch_1878-1879.htm

560 A. W.
und E. Wallon die Bergwelt der Pyrenäen und Ober-Arragoniens, J. E. Charlet-Straton und Gab. Loppé führen uns in das Montblancgebiet, H. Ferrand und F. Reymond in die Grajischen Alpen, P. Puiseux und P. Devot in die Alpen der Tarentaise, E. Rochat in diejenigen der Drôme und Aigues, P. Guillemin und Salvador de Quatrefages in die Cottischen Alpen und die Gruppe von Oisans, über welche uns auch die Herren W. A. B. Coolidge und E. Boileau de Castelnau Bericht erstatten. Hr. Boileau de Castelnau ist. der kühne Bergsteiger, dem es am 16. August 1877 gelang, die jungfräuliche höchste Spitze der Meije (3987 m) zu erreichen, ein Erfolg, der um so ehren­voller ist, als schon viele Bewerber, und zwar von den wägsten und besten, von der spröden Schönen bis dahin zurückgewiesen worden waren. M. Sestier be­spricht das Lysjoch, M. C. einen Aufenthalt in den Dolomitalpen Südtirols. Der Abschnitt Science etc.; enthält meist geologische Arbeiten; wir heben unter denselben hervor die Abhandlung Hrn. Daubrée's über den Werth der Erhaltung erratischer Blöcke, diejenige von Ch. Lory über die Querschnitte (Klusen) der Al­pen, die Monographie des Mont Poupet (Jura, bei Salins) von E. Boyer, und den Bericht über die Seen der Vogesen von Ch. Grad. Zwei Arbeiten von R. Bayssellance und E. Trutat besprechen die Gletscher­erscheinungen der Westpyrenäen, und Fr. Schrader behandelt den Transport des Schnee's durch den Wind und die dadurch bedingte Speisung der Gletscher.
A. W.
Bolletino del Club Alpino Italiano. XII. Turin 1878.
Der italienische Alpenclub zählte auf 31. August 1878 in 35 Sectionen 3459 Mitglieder; er ist also der Zahl nach der zweite unter den grösseren Alpen-

Scan

Buchanfang Zurück Nächste Seite Buchende