Share Button

Jahrbuch 1878-mul Buchanfang Zurück Nächste Seite Buchende / 652 Gehe zu Seite Vergrössern Verkleinern Fehler auf dieser Seite melden Seite ist fertig korrigiert Anzahl Korrekturen: 10
Fehler auf dieser Seite melden Bild
Text
Anderes:
Absenden

SAC_Jahrbuch_1878-1879.htm

Lìterarisches. 557
HH. Ed. Combe und H. Pittier. Dem Clubfest in Interlaken und dem Alpenclubcongress zu Ivrea sind eingehende Schilderungen gewidmet, letztere aus der Feder des Centralpräsidenten Freundler. Unter den kleineren Mittheilungen finden wir die interessante Notiz, dass der Mont Mercantour der Seealpen, dem die piemontesische Generalstabskarte die Quote 3167 m zuertheilt, wie der berüchtigte Mont Iséran der Geo­graphen, ein imaginärer, oder wenigstens ein durchaus untergeordneter Berg ist. Bibliographische Notizen, Gedichte, Sectionsberichte und Correspondenzen nehmen den Rest des Raumes in Anspruch. Beigegeben sind eine Photographie der Ruinen der Abtei Pomiers am Salève und ein Holzschnitt nach Lugardon's Engstlenalp, in dem freilich die Kuh im Vordergrunde eine wichtigere Rolle spielt, als die Alp und ihre Fernsicht.
A. W.
Die Neue Alpenpost. Zürich 1878.
Von dieser gutgeführten und sauber ausgestatteten alpinen Zeitschrift, welche hiemit auf's Neue der Auf­merksamkeit des S. A. C. bestens empfohlen sei, sind im letzten Jahre die Bände VII und VIII als eben­bürtige Nachfolger ihrer schon in früheren Jahr­büchern besprochenen Brüder erschienen. Von ihrem reichen und gediegenen Inhalt heben wir hervor: C. Baumann-Zürrer : Kreuz- und Querzüge in den Alpen Oesterreichs etc.; M. Rosenmund: Grosses Schreck­horn; F. Schweizer: Weisshorn, Monte Rosa, Mont­blanc etc. ; P. Kind : Wanderungen am Südabhang des Monte Rosa; G. Meyer von Knonau: Die kritischen Tage des Gebirgskampfes 1799; J. Beck: eine photo­graphische Campagne in's Hochgebirge; C. Ostertag: das Lawinenthor; Dr. E. Stockar, Besteigung des Piz Linard; H. Baumgartner: der Dammastock; K. F.

Scan

Buchanfang Zurück Nächste Seite Buchende